Argumentationstraining gegen Flüchtlingshetze

In den letzten Wochen erfasste ein deutlicher Rechtsruck die gesellschaftliche Mitte Deutschlands. Flüchtlingshetzer machten sich die Angst der Bürger zu Nutze um rechtes Gedankengut in der Gesellschaft zu etablieren. Wer musste sich noch nicht Parolen wie „das Boot ist voll“ oder „Wirtschaftsflüchtlinge zurück“ anhören?12184111_465836273589071_7868668006673432149_o

Da der Staat in der Aufklärung so sehr versagt hat liegt es nun in unserer Verantwortung mithilfe logischer Argumente gegen derartige Sprüche vorzugehen. Aus diesem Grund veranstaltete die SDAJ Witten ein offenes Argumentationstraining, in welchem die Teilnehmer lernen konnten auf welche Weise man flüchtlingsfeindliche Phrasen am besten entkräften kann.

Hierfür wurden die vier am meisten genutzten Parolen herausgesucht. Diese waren: Weiterlesen »

12080184_461088834063815_4386988107938931127_oAm 11. Oktober hat die rechtspopulistische Partei und selbst ernannte „Bürgerbewegung“ Pro NRW nach ihrem kläglichen Auftritt in Witten im Mai 2014 erneut versucht, im Ennepe-Ruhr-Kreis Fuß zu fassen. Mit kaum 50 Teilnehmer*innen, die zudem überwiegend aus Wuppertal und Düsseldorf anreisten, fiel ihre Demonstration gegen den geplanten Moscheebau in Schwelm aber erneut ausgesprochen armselig aus. Ganz anders die Gegenseite: An der Kundgebung des neuen Bündnis „Ennepe-Ruhr stellt sich quer“ nahmen über 250 Menschen aus den verschiedenen Kreisstädten teil. Auch die SDAJ Witten war dabei und hat einen Redebeitrag beigesteuert, den wir im folgenden dokumentieren:

Weiterlesen »