Am letzten Samstag (07.11.15) tourte die NPD mit mehreren Kundgebung und gewohnt stumpfsinniger Hetze IMG_17552 gegen Flüchtlinge durch NRW um vor „der drohenden Überfremdung, Verarmung und Kriminalisierung des geliebten Heimatlandes durch die nahende Asylflut“ zu „warnen“.

In Witten stand die Stimme des besorgten Volkes, von deren Website einem Sprüche wie „das Boot ist voll“ entgegen blinken, dann allerdings mit recht überschaubarem Aufgebot von 9 Leuten (sympathisierende Demonstranten miteinbegriffen) einer aufgebrachten Menschenmenge von ca. 300 AntifaschistInnen gegenüber.

Auch wir mobilisierten mit Transpi, Fahnen und empörten jungen Menschen zum Widerstand gegen die Rechten.IMG_1756

Die Aktion kann schon insofern als Erfolg angesehen werden, als dass von der Warn-und Hetzrede der Nationalen Partei Deutschlands kein Wort zu verstehen war und sich eines seiner Mitglieder regelrecht hinter ihrem Plakat versteckte.

Witten hat mit dieser Aktion wieder einmal ein klares Zeichen gesetzt:

Kein Platz und kein Gehör für Nazis: Refugees welcome!