1. Mai – Nazifrei!

Gepostet am 5. Mai 2016 Aktionen Antifaschismus

Antifakt2Am 1. Mai – dem Kampftag der Arbeiterbewegung – haben wir uns auch in diesem Jahr wieder mit einem Infostand an der Kundgebung am Rathausplatz beteiligt. Neben Stickern und reichlich Infomaterial gab es dort eine Ratespiel mit falsch zugeordneten Zitaten und ein antifaschistisches Dosenwerfen mit den Gesichtern lokaler, regionaler und bundesweit bekannter Nazis.

Da leider immer wieder faschistische Gruppen, dieses Jahr die NPD, versuchen, den 1.Mai für sich zu nutzen, sind wir anschließend nach Bochum gefahren um uns an den Blockadeaktionen zu beteiligen. Erste Blockadeversuche im Bahnhof wurden von der Polizei durch massiven Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock verhindert, jedoch zwang eine von Autonomen Kräften und uns gemeinsam mit dem restlichen SDAJ Landesverband Ruhr-Westfalen initiierte Sitzblockade die Nazis dazu, ihre Route zu ändern. Zudem gelang es der großen Kundgebung vor dem Bahnhof, an der wir uns ebenfalls beteiligten, den nur knapp 100 Nazis keine Minute ihrer Veranstaltung ihre Ruhe zu lassen.

13082677_1157442080953492_1224601326680874505_nTrotz der massiven Repression durch die Polizei – neben dem massiven Einsatz von Gewalt wurden teilweise Kessel über sechs Stunden und bis lange nach der Abreise der Nazis aufrechterhalten – konnten wir also zumindest einen Teilerfolg erreichen. Der Aufmarsch konnte nicht verhindert werden, aber er wurde empfindlich gestört und die Zahl von 2000 Antifaschisten, die nur 100 Nazis gegenüberstanden beantwortet sehr klar, wer am 1. Mai in Bochum die Oberhand behalten hat.

Weiterhin werden wir uns Nazis und Rassisten in den Weg stellen und für die Überwindung des Kapitalismus eintreten.