Du wolltest schon immer mal politisch aktiv werden, hast aberIMG_4816 keine Mitstreiter gefunden? Du hast Lust gemeinsam mit anderen Aktionen gegen Krieg auf die Beine zu stellen? Dann komm vorbei!

Krieg tötet Menschen. Krieg ist der häufigste Grund, warum Menschen aus ihrer Heimat fliehen müssen. Krieg macht Länder unbewohn bar. Krieg ist scheiße – da sind sich doch alle einig, oder?

Alle? Irgendjemanden muss es ja geben, der Krieg nicht scheiße findet. In der Regel sind das reiche Menschen, die durch Krieg noch reicher werden. Weil die Banken und Konzerne, die ihnen gehören, oder in denen sie im Vorstand sitzen, mit Krieg Geld machen.

Flyer OAT Witten_finAber wenigstens ist Krieg etwas, das ganz weit weg passiert, oder? Wir sind vielleicht nicht direkt von den Auswirkungen von Krieg betroffen, trotzdem hat er etwas mit uns zu tun. Eines der Länder auf der Welt, die Krieg führen, ist nämlich Deutschland. Seit mehr als 17 Jahren und zwar in insgesamt 16 Ländern weltweit. Aber: geht es bei den Auslandseinsätzen der Bundeswehr darum, Brunnen zu bauen, Frauenrechte zu stärken oder den Terrorismus zu bekämpfen?
Nein. Den Menschen geht es nach den Kriegen von NATO und Bundeswehr nicht besser. Weder in Afghanistan noch in Libyen, weder in Syrien noch in Mali. Im Gegenteil: es gibt hunderttausende Tote, die Lebensgrundlagen sind zerstört, es gibt keine Sicherheit und viele müssen fliehen. Um das Wohl der Menschen vor Ort geht es bei diesen Kriegen nicht. Es geht darum, die Gewinne der Unternehmen zu sichern, denn sie verkaufen Waffen, erkämpfen sich sichere Handelswege oder kommen so billig an Rohstoffe und Arbeitskräfte.

Wir sagen: Dagegen sein reicht nicht aus! Man muss auch was gegen die Dinge tun, die einem nicht passen. Wir suchen noch andere Jugendliche, die gemeinsam mit uns überlegen wollen, was wir gegen Krieg machen können. Wir wollen Aktionen planen, diskutieren und voneinander lernen. Komm vorbei und bring deine Ideen, Vorschläge und Fragen mit!

Du kannst an dem Tag nicht, willst aber mitmachen? Schreib an stopwars-witten@gmx.de