Du wolltest schon immer mal politisch aktiv werden, hast aberIMG_4816 keine Mitstreiter gefunden? Du hast Lust gemeinsam mit anderen Aktionen gegen Krieg auf die Beine zu stellen? Dann komm vorbei!

Krieg tötet Menschen. Krieg ist der häufigste Grund, warum Menschen aus ihrer Heimat fliehen müssen. Krieg macht Länder unbewohn bar. Krieg ist scheiße – da sind sich doch alle einig, oder? Weiterlesen »

Extremismus„Links? Rechts? Ist doch beides das gleiche! Das sind doch alles Extremisten! Wer vernünftig ist, steht in der Mitte!“

Dieses Argumentationsmuster, die sogenannte Extremismustheorie, ist vermutlich fast jedem geläufig. In Witten wird sie zum Beispiel von der Jungen Union gerne als Ausrede verwendet, um sich nicht aktiv an Protesten gegen rechte Gewalttaten beteiligen zu müssen. Schließlich würden sich an diesen Protesten ja auch Linksextremisten beteiligen. Damit ist vor allem auch die SDAJ gemeint.

Allerdings: Die Extremismustheorie ist ein Überbleibsel des Kalten Kriegs, in dem sie genutzt wurde, um die Gegenseite ohne großartige Begründung als „böse“ dastehen zu lassen. Wissenschaftlich war sie nie unumstritten und mittlerweile ist sie längst überholt. Dass wir uns trotzdem noch damit herumschlagen müssen, ist ziemlich traurig.

Wir müssen uns aber nunmal damit auseinandersetzen und laden daher dazu ein, mit uns gemeinsam auszuarbeiten, warum die Extremismustheorie auf die Müllhalde der Geschichte gehört und wie wir das argumentativ vertreten können.

Getränke gibt´s wie immer zu fairen Preisen und für Snacks ist gesorgt.

Mittwoch, 15. Juni, Trotz Allem. Eintritt Frei

Am 04.06. wollen Nazis aus ganz Deutschland in Dortmund den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ begehen. Nach ihrer Vorstellung heißt deutsche Zukunft Unterdrückung,
Demo 1-1 MemesDiskriminierung und Demokratieabbau.

Wenn es nach uns geht, muss es eine Zukunft ohne Nazis geben. Deshalb wollen wir uns am 04.06. gemeinsam entschlossen unter dem Motto „NoTDDZ“ den Nazis in den Weg stellen und damit verhindern, dass sie ihre menschenverachtende Ideologie verbreiten können. Auf so einen Tag muss man sich gut vorbereiten, deshalb kommt zu unserer Veranstaltung!

Im Anschluss daran wollen wir für alle Interessierten den dritten Teil unserer Reihe „Demo 1*1“ durchführen und lernen, wie man mit einfachen Tricks Erste Hilfe auf Demos leisten kann. Wie helfe ich jemandem, der Pfefferspray abbekommen hat? Was mache ich bei Sonnenstich und Kreislaufproblemen? Wie kann ich Verletzungen einfach versorgen? All das wollen wir uns in kleinen praktischen Übungen beibringen lassen.

Für Snacks ist gesorgt, die Getränke gibt´s im Trotz wie immer zu fairen Preisen. Eintritt frei!

Demo 1×1 Part 1

Der Polizei stehen zahlreiche Instrumente zur Verfügung, um uns auf Demos und Aktionen von unseren Zielen abzuhalten. Doch mit dem richtigen Handwerkszeug sind wir keinesfalls machtlos. In einem Vortrag über Repression und Gegenstrategien wollen wir aufzeigen, wie man sich und andere schützt, auf Platzverweis und Pfefferspray reagiert und trotzdem bei Laune bleibt. Was gehört alles in dem Demo-Rucksack? Wie verhalte ich mich richtig im Polizeigewahrsam? Was ist ein Ermittlungsausschuss? Auf diese und weitere Fragen wird unser Vortrag Antwort geben.

Antirep

3. Februar, 18:00 Uhr im Trotz Allem – Eintritt frei!

Film über die Solidarität zwischen Schwulen und Lesben und streikenden Minenarbeitern im Großbritannien der 80er

„Wenn man ausnahmsweise mal nicht von Polizei und Staat drangsaliert wird, dann heißt das wahrscheinlich, dass die gerade damit beschäftigt sind, jemanden anderen zu malträtieren.“ Der Film, den wir euch zeigen möchten, erzählt die vergessene Geschichte zweier ungleicher Parteien, die auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, außer der unerbittlichen Politik, die im Großbritannien der 1980er Jahre unter Margaret Thatcher gegen sie betrieben wird. Kluge Bündnispolitik und der gemeinsame Kampf machen möglich, dass sie sich annähern und sich ihrer gemeinsamen Interessen bewusst werden. Der Film soll aufzeigen und daran erinnern, wie viel wir mit Solidarität und gemeinsamer Aktion bewegen und bewirken können.

Der Filmabend findet am 26. August um 19:00 Uhr im Trotz Allem in der Augustastraße 58 in Witten statt. Im Anschluss an den Film freuen wir uns darauf, bei einem Getränk mit euch darüber zu diskutieren. Der Eintritt ist frei und Getränke gibt es zu anständigen Preisen.

pride

 

Pressemitteilung der SDAJ:

Weiterlesen »

Aufruf zum Festival der Jugend 2015
Ende Mai dieses Jahres ist es wieder soweit! Vom 22.-25. Mai 2015 findet das Festival der Jugend im Jugendpark in Köln statt. Gemeinsam mit vielen Jugendlichen wollen wir feiern und diskutieren. Mit Konzerten, spannenden Workshops und aufregenden Sport- und Kulturangeboten wollen wir gemeinsam ein cooles Festival gestalten.

Weiterlesen »

Am kommenden Wochenende, vom 27. bis 29. Juni, findet in Dortmund, im Revierpark-Wischlingen, mal wieder das UZ-Pressfest statt. Die SDAJ ist mal wieder mit einem großen Jugendbereich auf dem größten Fest der Linken vertreten!


Was machen revolutionäre Jugendliche an einem sonnigen Wochenende wenn sie gerade mal nicht auf einer Demo sind? Richtig, sie diskutieren und feiern gemeinsam! Wie das aussehen kann, könnt ihr im Jugendbereich von SDAJ ,„see red!“/(iL) und der Naturfreundejugend NRW erleben.

Mit dabei sind u.a. ein Tribunal gegen Ausbildungsplatzkiller, Expertengespräche zum Charakter des deutschen Imperialismus, Podiumsdebatten zu Herausforderungen antifaschistischer Initiativen, Debatten zu Blockupy und Workshops zur Interessenvertretungspolitik in der Schule.

Natürlich hat der Jugendbereich auch kulturell einiges zu bieten. Highlights sind unter anderem Lesungen aus dem Känguru-Manifest, sowie von Dietmar Dathund Ellen Schernikau.Ordentlich was auf die Ohren gibt’s nicht nur am Freitagabend beim Antifakonzert auf derHauptbühne, sonder auch am Samstagabend im SDAJ-Zelt mit den Coconut Butts, die dafür bekannt sind SDAJ-Konzerte in Hexenkessel zu verwandeln.

Wir freuen uns, mit unserem Jugendbereich ein Teil des größtes Festes der Linken zu sein. Dabei wollen wir natürlich nicht unter uns bleiben. Also, kommt vorbei, diskutiert und feiert mit uns! Und zwar ohne Altersbegrenzung!

Paul Rodermund,

Bundesvorsitzender der SDAJ


Weiterlesen »

In Witten hat sich Anfang des Jahres ein kleines Blockupy-Bündnis etablieren können, das im Rahmen der Blockupy Aktionswoche vom 15.-25. Mai einige Themen setzen möchte.

Hierzu findet am 14. Mai um 19h im Trotz Allem (Augustastr.58) eine Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Warum sind wir gegen diese EU, die EU des Kapitals?“
Zur Facebook Veranstaltung geht es hier FacebookCover Veranstaltung_korr

Am 17. Mai wollen wir gemeinsam zur Blockupy-Großdemonstration nach Düsseldorf fahren. Treffpunkt zur gemeinsamen Abreise von Witten aus ist Samstag der 17. Mai um 10:20h. Mehr Infos zum Aktionstag in Düsseldorf gibt es hier

Am 23. Mai werden wir in der Wittener Innenstadt symbolisch den Berliner Platz (der Platz vor dem Café Extrablatt) besetzen und ab 12Uhr mit verschiedenen Themen bespielen. Kommt vorbei und beteiligt euch an spannenden Diskussionen!

Hier geht es zum Flyer der Aktionswoche:

Blockupy_Witten Blockupy_Witten2